Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben Wolfegg

Das Bauernhaus-Museum zeigt mit 28 historischen Bauernhäusern und Nebengebäuden die früheren Lebens- und Arbeitsumstände der Landbevölkerung Oberschwabens und des Württembergischen Allgäus. Jedes Haus erzählt dabei seine kulturhistorisch einmalige Geschichte und die seiner Bewohner. In originalgetreu eingerichteten Stuben, Kammern, Ställen wird das ländliche Leben vergangener Jahrhunderte, Bräuche und Traditionen erfahrbar.

Die Gebäude sind in eine sorgfältig gepflegte Kulturlandschaft eingebettet. Bauerngärten mit fast vergessenen alten Gemüsesorten, heimischen Blumen und Kräutern, aber auch artenreiche Wiesen, Weiden und Äcker, Gehölze und Hecken sowie 330 Streuobstbäume vermitteln ein authentisches Bild der Kulturlandschaft Oberschwabens und des Württembergischen Allgäus und laden zum Spaziergang über das Gelände ein. Ab der Saison 2022 können Besuchende das Gelände entlang eines neuen interaktiven „Entdeckerpfads“ erkunden, der die einzelnen Elemente der Kulturlandschaft für alle Generationen abwechslungsreich erfahrbar macht. Nicht nur kleine Besucher/innen lieben die zahlreichen Tiere wie Hühner, Ziegen, Schweine, Gänse und natürlich das Allgäuer Braunvieh, die das Museumsgelände beleben.

www.bauernhausmuseum-wolfegg.de