Schmucke Altstadt zwischen Hegauvulkanen und Eiszeitpark

Am Fuß Hegauvulkans Hohenhewen präsentiert sich die Stadt Engen als schmucke und sorgfältig renovierte Altstadt. Rund um die Stadtkirche und das Krenkinger Schlössle steht eine stattliche Ansammlung prächtiger Fachwerkhäuser. Kein Wunder, das sich auch Engen, mit Tengen und Blumenfeld , nicht ohne Augenzwinkern zu den „schönsten Städt´ der Welt” zählt.Engen hat eine lange und bewegte Geschichte hinter sich. Schon vor 14.000 Jahren lebten in der Region Menschen, wovon die bedeutenden Funde der nahegelegenen Höhlen im Petersfels und Gnirsfels zeugen. Die Höhlen beim Stadtsteil Bittelbrunn waren Rastplätze von umherziehenden Rentierjägern und sind als Fundplatz der berühmten „Venus von Engen“ bekannt geworden. Sie ist neben anderen Artekfakten im Städtischen Museum im Wolfgangskloster zu sehen. An den Höhlen wurde ein sehenswerter Eiszeitpark eingerichtet, der das Leben der steinzeitlichen Rentierjäger vor 15.000 Jahren zeigt.Herrschaftliche Häuser am Marktplatz und um die als romanische Basilika erbaute Mariä Himmelfahrt aus dem 13. Jahrhundert zeugen bis vom Mittelalter bis heute von Aufstieg Engens zur Stadt. Ein Dutzend Brunnen und Quellen spendeten einst der Stadt Wasser im Überfluss. Bei der umfassenden Stadtsanierung in den Siebziger Jahren hat man sich auf diese alte Tradition besonnen und hat die längst verschwundenen Brunnenanlagen durch Neuschaffungen bekannter Künstler aus der Region wieder ins Stadtbild integriert. Wer auf Brunnentour gehen will findet sieben in der Altstadt und zwanzig (!) weitere in den Stadtteilen.

Auf dem und Engener Hausberg Hohenhewen, dem wuchtigen 846 Meter hohen Phonolithkegel über der Stadt, stehen seit 1170 die Mauern der einst mächtigen Burg der Herren von Engen. Fast 400 Jahre bestimmten sie die Geschicke der Region, ehe ihnen im Dreißigjährigen Krieg der gar ausgemacht wurde. Nach dem Fall der Burg brannte sie aus und verfiel. Auf der Bergspitze steht auf den letzten Mauerresten ein metallener Aussichtsturm mit umfassender Alpensicht.