Edelkarossen am Eingang zur Höllenpforte

Vor den Toren der Messestadt Dornbirn, nahe dem Eingang zur gewaltigen Rappenlochklamm reihen sich in den Hallen der einstigen Spinnerei im Gütle edle Karossen auf. Die tosenden Wasser der Schluchten der Dornbirner Ache trieben einst die Textilfabrik in Gütle an und dienten zum Betrieb der Elektrischen Bahn Dornbirn – Lustenau, einer der ersten voll elektrifizierten Bahnstrecken Mitteleuropas. Heute wird der im Kraftwerk Ebensand erzeugte Strom ins Vorarlberger Verbundsnetz eingespeist.

Wie ein Kurztrip nach “good old England” ist ein Besuch im Rolls Royce Museum. Dort kann man Traumautos bestaunen und die durch und durch britische Atmosphäre bei einer gepflegten Tasse Tee und frisch gebackenem Gebäck im stylischen Tearoom genießen. Einer der absoluten Höhepunkte ist der Gang durch “The Cooke Street“. Hier ist zu sehen, wie Royce vor 100 Jahren in Manchester gearbeitet hat. Entlang der Fahrzeuge im Erdgeschoss gelangt man in die “Showrestauration”, wo Rolls-Royce “live” restauriert und ausprobiert werden.

 


 

Öffnungszeiten:
Di. bis So. von 10 bis 18 Uhr

 

www.rolls-royce-museum.at