Kreuzlingen, die quirlige Einkaufsstadt am Schweizer Seeufer

Kreuzlingen ist die größte Schweizer Stadt am Bodensee und bildet trotz trennendem Grenzzaun eine städtebauliche Einheit mit dem benachbarten Konstanz. Kulturhistorisch hat die quirlige Einkaufsstadt nicht sehr viel zu bieten. Sehenswert ist allerdings die Barockkirche des ehemaligen Augustinerklosters die eine Reliquie des Kreuzes Christi aufbewahrt. Nach ihr hat die noch nicht einmal 200 Jahre alte Stadt auch ihren Namen erhalten. Ebenfalls sehenswert ist das von ausgedehnten Parkanlagen umgebene Seemuseum, direkt am Bodensee-Radweg. Es beherbergt ein hochinteressantes Museum zur Fischerei und Seefahrt auf dem Bodensee. Besonders eindrucksvoll sind die Ausstellungsstücke zur Dampf- und Segelschifffahrt. Zudem wird man über die Verarbeitung der Fische, die Jagd und die heimischen Vögel informiert. Abschließend wird die Veränderung des Sees unter Berücksichtigung der touristischen Entwicklung dokumentiert.In mal mehr mal weniger enger Zusammenarbeit mit Konstanz richtet Kreuzlingen alljährlich das Seenachtsfest aus. Zehtausende Besucher aus ganz Süddeutschland und der Schweiz überfluten dann die beiden Städte. Anders als Konstanz, das auf viel Spass und Erlebnis setzt, versuchen die Kreuzlingener ein kulturell hochwertiges Programm zu bieten. Abschluss der gigantischen Veranstaltung sind zwei getrennt durchgeführte Brillantfeuerwerke beider Städte, die  zusammengenommen ihresgleichen suchen.